Mohnstrudel - ein Slawisches Rezept

Der Mohnstrudel ist ein typisch slawisches Rezept. In dem Rezept verwende ich gemahlenen Mohn. Wenn Sie keine bereits gemahlenen Mohnsamen finden, können Sie sie auch zu Hause mahlen. Die Samen müssen gemahlen sein, ansonsten hat die Creme keine gute Konsistenz.

 

 

Zutaten für zwei Strudel:

*Die angegebene Menge ist perfekt für zwei kleine Strudel.

 

Hefeteig:

 

190 g Mehl 550

50 g griffiges Mehl T55

25 g Puderzucker

20 g Hefe

80 ml Milch

1 Eigelb

90 g Butter

 

Mohnfüllung:

 

200 g gemahlener Mohn

350 ml Milch

40-50 g Puderzucker

50 g Biskuitbrösel (Sie können auch ein Brötchen oder ein Hörnchen vom Vortag verwenden).

 Zitronenschale

 

Zubereitung 

 

Ich empfehle, mit der Mohnfüllung anzufangen, damit sie Zeit zum Abkühlen haben. 

 

Die Füllung:

 

Die Milch zum Kochen bringen, den gemahlenen Mohn hinzufügen und ein paar Minuten unter ständigem Rühren kochen. Vom Herd nehmen, den Zucker hinzufügen und umrühren. Abkühlen lassen, dann die Biskuitbrösel und die Zitronenschale unterrühren. Die Füllung sollte cremig sein, damit sie sich gut verteilen lässt.

 

 

Der Hefeteig:

 

Die beiden Mehlsorten in eine Schüssel sieben. Den Zucker und die zerbröckelte Hefe in die lauwarme Milch geben und aufgehen lassen.

 

 

Die Butter schmelzen - sie muss sie nicht komplett flüssig sein, aber sehr weich. Das Eigelb zum aufgegangenen Sauerteig geben und verrühren. Zur Mehlmischung geben und danach den Teig bearbeiten. Nach einer Weile die Butter hinzufügen und zu einem glatten, nicht klebrigen Teig verarbeiten. Wenn der Teig noch klebt, geben Sie etwas von dem Mehl hinzu, aber nicht zu viel.

Den Teig gut verarbeiten, in zwei Stücke teilen und in einem warmen Ort für 30 Minuten unter einem Handtuch ruhen lassen. 

 

 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Das erste Stück des Teigs zu einem dünnen Pfannkuchen (ca. 25×30 cm) ausrollen, gleichmäßig mit der Hälfte der Mohnfüllung bestreichen und einwickeln. Die Ränder müssen nicht bedeckt werden. Die erste Rolle vorsichtig auf ein Backblech übertragen und die andere in gleicher Weise vorbereiten. Etwa 10-15 Minuten ruhen lassen und dann mit geschlagenem Ei bestreichen. Die Strudel mögen klein erscheinen, aber sie werden sich beim Backen "leicht" vergrößern. 

 

 

Die Rollen für 15 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen, die Temperatur danach auf 160 Grad stellen und für weitere 15-20 Minuten backen. Wenn der Teig zu schnell braun wird, bedecken Sie die Strudel mit Backpapier. 

Die Strudel nach dem Backen abkühlen lassen und vor dem Servieren leicht mit Zucker bestreuen. Sie schmecken am ersten Tag toll, halten aber auch mehrere Tage schön weich und saftig.  

 

Tipp: Das Rezept eignet sich perfekt fürs Frühstück.

7.06.2022 |

Zurück zum Blog